MAGGZ.ml | Das IT & Gaming News Portal *beta

AppleIOSMac

DJI Osmo Mobile 3: Neuer, faltbarer Smartphone-Stabilisator für 109 Euro

Dieser Beitrag wurde original von dieser Seite veröffentlich. Bitte unterstütze den Content Ersteller!

Aus dem Hause DJI kommen nicht nur Drohnen, sondern unter anderem auch Gimbal-Lösungen, zu denen sich ab sofort auch der DJI Osmo Mobile 3 zählen darf. Hierbei handelt es sich um einen faltbaren Smartphone-Stabilisator, der bereits ab 109 Euro zu haben ist und aufgrund seiner besonders kompakten Bauweise überall schnell verstaut und mitgenommen werden können soll.

Außerdem soll der Osmo Mobile 3 auf bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit kommen und alle wichtigen Bedienelemente mit einer Hand erreichen lassen, so DJI. Über die dedizierten Gimbal-Tasten lassen sich Funktionen wie Quick Roll (rotiert das Smartphone, durch zweimaliges Drücken der M-Taste, aus dem Querformat in das Hochformat) und dergleichen ausführen.

Die Lade- und Audioschnittstelle soll außerdem ab sofort dank des neuen Formfaktors durchgehend nutzbar sein, sodass ihr unter anderem während der Bedienung ohne Probleme ein zusätzliches Mikrofon anklemmen dürft oder das Gerät laden könnt. Außerdem lässt sich die Gimbal-Orientierung sperren, neu zentrieren, drehen und die Objektverfolgung ActiveTrack 3.0 aktivieren, womit sich Objekte und Personen immer im Zentrum des Bildes halten lassen. Ebenso mit an Bord: Bluetooth 5.0.

An der Seite des Osmo Mobile 3 befindet sich ein Zoom-Slider, mit dem sich der Zoom einstellen lässt. Hier lässt sich dann auch festlegen, wie schnell jener Zoom stattfinden soll. Über die DJI Mimo App lassen sich außerdem folgende Funktionen nutzen:

-Story-Modus: Der Story-Modus bietet Kreativität auf Knopfdruck, mit vielfältigen Schnittvorlagen, Musik, Videoübergängen und Farbmodi. Wählen Sie aus 13 Vorlagen, und DJI Mimo übernimmt die Kamerafahrten für Sie. Nach der Aufnahme generiert DJI Mimo professionell bearbeitet Kurzvideos, bereit zum Teilen.

-Gestensteuerung: Selfies per Geste. Nachdem der Osmo Mobile 3 in den Gestenmodus geschaltet wurde, reicht ein einfaches „Peace-Zeichen“ oder eine ausgestreckte Handfläche, um einen Foto-Countdown zu starten.

-Sportmodus Vergleichbar mit dem Sportmodus der Ronin Serie, erhöht dieser Modus die Reaktionsgeschwindigkeit des Gimbals, um mit schnell bewegenden Szenen mithalten zu können.

-ActiveTrack 3.0: Die fortschrittlichen Bilderkennungsalgorithmen von DJI erlauben dem Osmo Mobile 3 Ziele zu verfolgen, damit man dieses stets im Bild behält – perfekt für unvergessliche Momente mit der Familie.

-TimeLapse & MotionLapse: Wenn Sie Minuten in Sekunden verwandeln möchten, eignet sich TimeLapse (Zeitraffer) perfekt für die Erfassung von einzigartigen Inhalten, bei denen sich die Welt schneller um Sie herum bewegt, während MotionLapse Ihrem TimeLapse das dynamische Element der Bewegung hinzufügt, indem Punkte festgelegt werden, auf die sich die Kamera hinbewegen soll.

-HyperLapse (Raumraffer) nehmen Zeitraffer in voller Bewegung auf und ermöglichen es, den Osmo Mobile 3 manuell mitzuführen. Darüber hinaus unterstützt HyperLapse nicht nur die elektronische Bildstabilisierung (EIS) in Echtzeit, sondern auch ActiveTrack 3.0.

-Panorama: Für größere Motive bietet der Osmo Mobile 3 zwei Panorama-Modi. Nutzer können sich zwischen den 3×3 und 180°-Panoramen entscheiden, um epische Szenen festzuhalten.

-Zeitlupe: Mit vierfacher oder achtfacher Zeitlupe lässt sich die Welt auf unvergessliche Art und Weise verlangsamen.

Den Osmo Mobile 3 bekommt ihr in den DJI Flagship Stores, einigen ausgewählten Apple Stores, online und bald wohl auch bei einigen weiteren Händlern, so DJI. Die Preise gliedern sich hierbei nach der Ausführung, die ihr haben möchtet:

  • Standardausführung: eine Halteschlaufe, ein Tragebeutel und Antirutsch-Pads für 109 Euro
  • Combo-Ausführung: zusätzlich zur Standardausführung mit einem Stativgriff und einem Transportetui für 129 Euro

-> Zum Beitrag DJI Osmo Mobile 3: Neuer, faltbarer Smartphone-Stabilisator für 109 Euro

-> Zum Blog Caschys Blog

Unser Feedsponsor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.